Haus am Kappelhof Wohnheime und Tagesförderstätten

Gemeinschaft leben – Unterstützung und Förderung mit ganzheitlichem Konzept

Wohnheime
Die Wohnheime bieten in fünf Wohnbereichen 52 Plätze für Menschen mit schwersten geistigen und mehrfachen Behinderungen, sowie Menschen mit schwersten körperlichen Behinderungen. Sie stellen den Haupt-Lebensbereich, das "Zuhause" der Bewohnerinnen und Bewohner dar. In einer familienähnlichen Atmosphäre erfahren die Menschen Gemeinschaft und Geselligkeit durch eine gemeinsame Gestaltung von Abenden und Wochenenden und mit der gemeinsamen Einnahme der Mahlzeiten.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unterschiedlichen Fachbereichen arbeiten an dem gemeinsamen Ziel, fachlich abgestimmte, individuelle und bedarfsorientierte Hilfen zu gewährleisten.

Therapeutische Leistungen werden durch die Physiotherapie-Praxis, die im Haus am Kappelhof integriert ist oder durch externe Physio- und Ergotherapeuten und Logopäden erbracht.

Die Bewohnerinnen und Bewohner des Haus am Kappelhof kommen ausschließlich aus der Stadt Pforzheim und dem Enzkreis.

Durch dieses Regionalkonzept ist es möglich, einen engen Kontakt zu Angehörigen und Freunden aufrecht zu erhalten. Von Übernachtungsbesuche in der Familie bis hin zu Urlaubsreisen ist alles möglich.

Jede Woche findet ein Clubabend von Angehörigen für Angehörige, Menschen mit Behinderungen und Freunde statt.

Tagesförderstätten
Die Tagesförderstätten bieten

  • Einen Bereich für Menschen mit mehrfachen Behinderungen mit unterschiedlichen Kleingruppen, z.B. für Menschen mit Autismus oder Verhaltensauffälligkeiten.
  • Einen Bereich für Menschen mit körperlichen Behinderungen.
     

Die Tagesförderstätten stellen den zweiten Lebensraum, neben ihrem Zuhause, dar, in dem die Besucherinnen und Besucher einen sinnerfüllten und erlebnisreichen Tag erleben.

Regelmäßige Aktivitäten und Ruhephasen sorgen für einen wohltuenden Wechsel von Anforderung und Entspannung, in dem (heil)pädagogische, pflegerische und therapeutische Leistungen miteinander verzahnt und in den Alltag integriert sind.
Die Aktivitäten richten sich nach den Bedürfnissen der Besucherinnen und Besucher.

In ausgewählten Gruppen wird der TEACCH-Ansatz angewendet. Das Konzept der "Unterstützten Kommunikation" wird in allen Bereichen umgesetzt.

Kosten
Kappelhof finanziert sich im Rahmen der Eingliederungshilfe (SGB IX und XII). Die Kosten werden, je nach Zuständigkeit, auf Antrag von der Stadt Pforzheim oder dem Enzkreis getragen.

Ihre Ansprechpartner

Joachim Becht 
Gesamtleiter
Telefon: (07231) 128-222 
joachim.becht (at) caritas-pforzheim.de  

Tino Müller
stellv. Gesamtleiter
Telefon: (07231) 128-222 
tino.mueller (at) caritas-pforzheim.de 

Ihr Weg zu uns
Caritasverband e.V. Pforzheim
Haus am Kappelhof
Kappelhofstr. 2-6
75175 Pforzheim

Caritasverband Pforzheim

Blumenhof 6 
75175 Pforzheim

Telefon (07231) 128-0 
Telefax (07231) 128-110 
info (at) caritas-pforzheim.de 

Anfahrt »

Schreiben Sie uns eine Nachricht

Kontaktformular

Kontaktformular
captcha

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.